Fantasy/Supernatural, Abenteuer und Romanze

sei außergewöhnlich

 

 

Auch im zweiten Beitrag geht es nicht um fertige Geschichten, sondern lediglich um kleine Anstupser, wie aus einer Idee oder aus einem Wahnsinns-Anfall (dem gelegentlich Schreiber zum Opfer fallen) mehr werden kann – Kombiniermöglichkeiten eingeschlossen.

Unsere Hauptdarsteller werden wieder Klaus und Moni sein. Ich weiß, ich weiß, ziemlich einfallslos. Kann ich ja jederzeit ändern – ich bin der Boss.

Um Dich nicht unnötig zu langweiligen, stürzen wir uns am besten gleich ins Geschehen. Kann’s losgehen?

 

In diesem Beitrag: Fantasy/Supernatural, Abenteuer und Romanze

 

Fantasy/Supernatural

 

Witwer Klaus will nach langer Trauer wieder heiraten. Seine Verlobte Moni ist seiner verlorenen großen Liebe so verdammt ähnlich, dass er keine Zweifel hegt, nochmal glücklich zu werden.
Eine Woche vor der Hochzeit hat er einen seltsamen Traum. Er sieht seine Frau, aber nicht nur das. Sie bewegt hektisch ihre Arme hin und her, als ob sie ihm etwas sagen wollte. Merkwürdig, denkt er nur und schiebt es auf die bevorstehenden Ereignisse.
Zwei Nächte später erscheint sie ihm wieder, nur diesmal ist es kein Traum, sie steht tatsächlich an seinem Bett. „Tue es nicht.“ Seine Sehnsucht überwältigt ihn und er greift nach ihr, doch das feinstoffliche Wesen löst sich auf.
Wird Klaus noch einmal über die Hochzeit nachdenken? Geht er der Warnung auf den Grund und kramt etwas tiefer in der Vergangenheit seiner neuen Braut? Was wird er entdecken?

***

Moni hatte schon immer ein Faible für das Übersinnliche. Sie legt oft Tarotkarten, sieht und liest alles, was es an Fantasy und Übernatürlichem auf dem Markt gibt.
Eines Tages kündigt sich in ihrem Städtchen eine Zigeuner-Show an, die allerlei Schnick-Schnack anbietet. Was sie jedoch begeistert, ist die angekündigte Wahrsagerin. Nichts wie hin, denkt Moni, das ist genau das Richtige für sie …
Die Wahrsagerin stellt sich allerdings als Zauberin heraus, die ihr altes Ich gegen junge Frauen austauscht. Nun muss Moni mit diesem Fluch leben, aber wie lange wird sie das können? Wie kann sie diesen Zauber brechen, ohne andere in Gefahr zu bringen?

 

Abenteuer

 

Ein gewitzter Expeditionsleiter versammelt eine Gruppe abenteuerlustiger Urlauber für eine Wanderung durch den Dschungel – Gefahren und Strapazen eingeschlossen.
Eine Weile geht alles gut, bis sie auf Bewohner stoßen, die sehr hungrig aussehen. Unser Expeditionsleiter ist aber vorbereitet. Die Teilnehmer zücken ihre Messer, deren Spitzen vorher in Curare getaucht wurden.
Haben die Abenteurer gegen die Ureinwohner eine Chance oder landen sie im Kochtopf?

***

Klaus und Moni sind begeisterte Bergsteiger, die gern mit Konkurrenten um die Wette klettern. Sie unternehmen viel gemeinsam, bis es eines Tages zu einem kleinen Zerwürfnis kommt. Klaus will auf einen besonders hohen Berg, doch Moni gibt auf halber Strecke auf – sie fühlt sich nicht gut. Klaus geht mürrisch weiter, während Moni ihr Zelt in einer Höhle aufbaut.
Vor Einbruch der Nacht erhält sie Hilferufe von Klaus über sein Walkie-Talkie. Er ist erschöpft und droht zu erfrieren, doch nicht nur das, er glaubt, Schatten zu sehen und Stimmen zu hören.
Wird sie sich aufraffen und ihm helfen? Sie riskiert eventuell ihr eigenes Leben, vielleicht bildet sich Klaus das alles auch nur ein. Und weshalb eigentlich fühlt sie sich nicht gut?

 

Romanze (Weltanschauung)

 

Tierschützerin Moni wird erwischt, als sie in ein Versuchslabor einbricht.
Anwalt Klaus, ebenfalls Tierschützer und obendrein verliebt in Moni, bietet ihr an, sie pro bono zu verteidigen. Es geht glimpflich ab. Moni kommt mit einer Verwarnung und/oder Geldbuße davon, und Klaus rät ihr dringend, das in Zukunft zu lassen. Einbruch ist keine Lösung.
Wird sie auf ihn hören? Wenn nicht, was wird er tun? Sich trennen, wegsehen oder gar mitmachen?

***

Ein erfolgreicher Unternehmer entschließt sich eines Tages, seine Mittagspausen – soweit man davon sprechen kann – auszuweiten und im nahegelegenen Park zu verbringen.
Nach einer Weile hat er sich daran gewöhnt und genießt das schöne Wetter. Seine Freundin kann zwar manchmal ganz schön schnippisch sein, aber dafür packt sie ihm immer ein großes Lunchpaket, das er kaum schafft und daher mit einem Bettler teilt, der sich zwei Tage zuvor zu ihm gesetzt hat. Anfangs ist es dem Jungunternehmer unangenehm, er befürchtet, bestohlen zu werden – oder Schlimmeres, doch irgendetwas an dem zerlumpten Kauz mit dem filzigen Haar hält ihn auf der Bank.
Eines Abends erzählt er seiner Freundin davon. Sie sagt kein Wort, das macht ihn stutzig, er hat eher eine ihrer schnippischen Bemerkungen erwartet.
Was veranlasst sie zu dieser Stille? Denkt sie endlich mal darüber nach, dass es nicht allen gutgeht oder steckt mehr dahinter?

***

Klaus hat es bis in die oberste Etage geschafft. Mit analytischem Verstand und eisernen Ellbogen ist vieles möglich. Er ist kühl, abweisend und arrogant und hat keine Freunde.
Was keiner weiß: Er ist ein großzügiger Spender.
Wie passt das zusammen? Ist sein kühles Verhalten Kollegen gegenüber nur eine Maske? Selbstschutz? Ist ihm Status (wie es zu Beginn der Geschichte scheint) tatsächlich wichtiger als Prestige?
Könnte er eine nette Frau kennenlernen, die seine Mauer durchbricht? Die Liebe soll ja nicht zu kurzkommen!

 

Romanze – Kurzgeschichte

 

Klaus ist verliebt. Das Problem? Er ist hochgradig schüchtern. Seine Angebetete arbeitet als Schwester in einer Arztpraxis, doch er bringt es einfach nicht fertig, sie anzusprechen. Er geht also mehrmals im Monat zum Messen des Blutdrucks, der selbstverständlich bei ihrem Anblick in die Höhe schnellt.
Wird die Angehimmelte dahinterkommen oder sich ernsthafte Sorgen machen?

 

Schlussbemerkung:

 

Wie schon im ersten Teil erwähnt, sind das lediglich grobe Vorschläge, die untereinander nicht nur kombinierbar sind, sondern durch geschickte Wendungen den Leser bei der Stange halten (selbst bei den verpönten Romanzen) und/oder sogar ein unvorhergesehenes Ende haben können. 

 

Lass‘ ruhig einen Kommentar da. Würde mich freuen, Dir die eine oder andere Idee vermittelt zu haben.

 

Bild: Schnappschuss in L.A.

Ines Pischel

Ines schreibt unter anderem Krimis, Romanzen und Kurzgeschichten. In ihrem neuen Blog gibt sie (nicht nur) Schreibanfängern praktische und sofort anwendbare Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.